Es geht los..Call the Ship to Port 2017

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es geht los..Call the Ship to Port 2017

      Wie die Tradition ist,startet das Schiff am Freitag, um auf das schwarze Amphi Wochenende einzustimmen. Dieses Jahr mehr mit der Electronic Front.Als Erstes legte Scheuber auf und wer Ihn kennt, kannte direkt die Zuordnung Project Pitfork.So legte er gleich los mit einer Mischung aus Alternativ Rock und Electro Pop.Einige sahen diese schon direkt als Auftakt das Schiff langsam in Seegang zu bringen.
      Oben am Sonnedeck genoss man Urlaub Feeling pur , während das Schiff unter den Brücke , an den Poller Wiesen ...vorbei fuhr.
      Dann brachen die erste Dämme, als Neuroticfish auftraten.Die Meute wüsste wie man die Jungs gebürtig feiert und der Seegang nahm mit jeden Lied zu.Der Sänger S.M.Klein wüsste aber auch wie er die Meute anheuern konnte, um das Schiff immer mehr zu entern.
      Als das Schiff langsam den Rückweg einnahm,nahm die Meute es als Grund zu Meuterei und versuchten es zu versinken :P Mit der alt belgische Band Front242 hatten sie dabei die richtigen am Start.Seit den 80er Jahre, heißen sie die EBM Szene ein und auch diesmal schafften sie es , die Masse zu bewegen.Das Schiff nahm nun hohen Seegang an mit gefühlte Sturmstärke.Alle drängte ins Innere des Schiffs und tanzten was die Beine aushielten.
      Doch das Schiff hielt stand und so begrüßte der Dom in nächtlichen Licht die Meute zurück an Land.Für viele War es ein Warm Up für das Amphi oder eine erst jetzt beginnend lange Nacht.
      Auch aus Steinen, die einen in den Weg gelegt werden, kann man etwas schönes bauen.