17.10.2018: No More und Bootblacks live in Köln, Tsunami Club

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 17.10.2018: No More und Bootblacks live in Köln, Tsunami Club

      Zu den Pionieren der Dark-Wave-Szene zählen No More aus Kiel, die sich bereits im Jahr 1979 gegründet hatten. Nach ihrem Club-Hit "Suicide Commando" benannte der Belgier Johan Van Roy sein Musik-Projekt. Zwar hatte man jahrelang oder besser: jahrzehntelang nichts mehr von No More gehört. Aber in den letzten Jahren haben sie mit drei Alben wieder auf sich aufmerksam gemacht und haben Konzerte im Vorprogramm von Pink Turns Blue bestritten. Am Mittwoch, dem 17. Oktober, werden sie wieder in Köln ein Konzert im Tsunami Club geben.

      Vorher werden die Bootblacks aus Brooklyn spielen. In den letzten Jahren kamen die neuen Dark-Wave-, Post-Punk- und Gothic-Rock-Bands immer häufiger auch aus den USA. Dazu gehören auch die Bootblacks. Aus ihrem 2016er Album Veins wurde zum Song Always vor fünf Wochen auch ein Video veröffentlicht.


      Zuvor spielt auch noch Living Temples. Das ist ein Projekt des Schweden Kalle Fagerberg, der aber bereits seit einigen Jahren in Berlin lebt.

      Die wichtigsten Daten in Kürze:
      Bands: No More, Bootblacks, Living Temples
      Datum: Mittwoch 17.10.18
      Zeit: Einlass: 19:30 Uhr, Beginn: 20:15 Uhr
      Kosten: VVK: 15 € (zzgl. Geb.)
      Ort:
      Tsunami Club
      Im Ferkulum 9
      50678 Köln